Literarische Texte im Religionsunterricht zwischen Ästhetik und didaktischer Zielsetzung

Was passiert und was soll idealerweise geschehen, wenn literarische Texte in den Religionsunterricht einrücken - und damit zwangsläufig pädagogischen und didaktischen Zielen unterworfen werden? Wie kann ihre Verwendung im Unterricht als einem grundsätzlich intentionalen Geschehen gerechtfertigt werd...

Full description

Saved in:  
Bibliographic Details
Published in:Theo-Web
Main Author: Roose, Hanna 1967-
Format: Electronic Article
Language:German
Check availability: HBZ Gateway
Journals Online & Print:
Drawer...
Published: [publisher not identified] [2017]
In: Theo-Web
Year: 2017, Volume: 16, Issue: 1, Pages: 99-113
Further subjects:B Reading aloud
B religiöse Kompetenz
B literarische Texte
B literarisches Verstehen
B Conversation in class
Online Access: Volltext (kostenfrei)
doi
Description
Summary:Was passiert und was soll idealerweise geschehen, wenn literarische Texte in den Religionsunterricht einrücken - und damit zwangsläufig pädagogischen und didaktischen Zielen unterworfen werden? Wie kann ihre Verwendung im Unterricht als einem grundsätzlich intentionalen Geschehen gerechtfertigt werden, ohne die ästhetischen Texte unangemessen zu verzwecken? Der Beitrag macht Überlegungen aus der Literaturdidaktik zum literarischen (Vorlese-)Gespräch für diese Fragen fruchtbar und stellt sie in einen religionsdidaktischen Rahmen. Er berührt damit auch die grundsätzliche Frage, wie die formale Kompetenz des Deutens und Verstehens fachspezifisch ausbuchstabiert werden kann.
ISSN:1863-0502
Contains:Enthalten in: Theo-Web
Persistent identifiers:DOI: 10.23770/0010a