Medizinische Indikation und die Selbstbestimmung des Patienten = Medical indication and the self-determination of the patient

Medizinische Indikation ist das Ergebnis der Beurteilung krankhafter Befunde in Blick auf die Behandlung eines Kranken. Sie ist individuell und situativ, begründungs- und rechtfertigungspflichtig. Die Indikationsstellung vermittelt zwischen medizinischer Empfehlung und einvernehmlicher Selbstbestimm...

Full description

Saved in:  
Bibliographic Details
Subtitles:Medical indication and the self-determination of the patient
Main Author: Gahl, Klaus 1937- (Author)
Format: Electronic/Print Article
Language:German
Check availability: HBZ Gateway
Journals Online & Print:
Drawer...
Fernleihe:Fernleihe für die Fachinformationsdienste
Published: Brill mentis, an imprint of the Brill Group 2020
In: Zeitschrift für medizinische Ethik
Year: 2020, Volume: 66, Issue: 3, Pages: 273-285
Standardized Subjects / Keyword chains:B Medicine / Indication / Patient / Self-determination
IxTheo Classification:NCH Medical ethics
Online Access: Volltext (doi)
Description
Summary:Medizinische Indikation ist das Ergebnis der Beurteilung krankhafter Befunde in Blick auf die Behandlung eines Kranken. Sie ist individuell und situativ, begründungs- und rechtfertigungspflichtig. Die Indikationsstellung vermittelt zwischen medizinischer Empfehlung und einvernehmlicher Selbstbestimmung. Die Umsetzung der Indikation bedarf des informierten Einverständnisses. Sie verlangt nach einer Aufklärung über den Krankheitszustand, die Notwendigkeit der Behandlung inkl. der Risiken und Chancen wie auch der Konsequenzen der Unterlassung
ISSN:0944-7652
Contains:Enthalten in: Zeitschrift für medizinische Ethik
Persistent identifiers:DOI: 10.14623/zfme.2020.3.273-285