Berufsethische Verantwortung in der Forschung: Möglichkeiten und Grenzen des Rechts

Die Studie widmet sich zwei Problemkreisen: Zum einen wird der Frage nachgegangen, welche rechtlichen Spielräume Wissenschaftler und Ingenieure im Bereich von Forschung und Entwicklung bei der Wahrnehmung ihrer berufsethischen Verantwortung nach geltendem Recht haben. Sind sie bei ihrer Tätigkeit wi...

Full description

Saved in:  
Bibliographic Details
Published in:Recht und Zukunftsverantwortung
Main Author: Deiseroth, Dieter 1950-2019
Contributors: Dürr, Hans-Peter 1929-2014 (Author of introduction, etc.)
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Münster Lit-Verlag 1997
In:Recht und Zukunftsverantwortung
Series/Journal:Recht und Zukunftsverantwortung 1
Standardized Subjects / Keyword chains:B Research and development / Scientist / Professional ethics / Law
B Research and development / Engineer / Professional ethics / Law
Further subjects:B Technology and law
B Research - Law and legislation
B Research - Moral and ethical aspects
B Science and law
Online Access: Table of Contents
Unbekannt (Verlag)
Description
Summary:Die Studie widmet sich zwei Problemkreisen: Zum einen wird der Frage nachgegangen, welche rechtlichen Spielräume Wissenschaftler und Ingenieure im Bereich von Forschung und Entwicklung bei der Wahrnehmung ihrer berufsethischen Verantwortung nach geltendem Recht haben. Sind sie bei ihrer Tätigkeit wie andere Beschäftigte im Konfliktfalle letztlich dem Direktionsrecht des Arbeitgebers und den Weisungen der Vorgesetzten unterworfen oder können sie sich rechtlich mit Erfolg auf wissenschaftsspezifische Autonomiespielräume berufen? Zweitens wird versucht die Frage zu beantworten, ob und gegebenenfalls welche rechtspolitischen Schritte sich zum Schutz und zur Förderung berufsethischer Verantwortung von Forscherinnen und Forschern empfehlen. Kann dabei auf den Erfahrungen mit US-amerikanischen Whistlerblower-Schutzregelungen und Ethik-Codes aufgebaut werden? Inhalt: EINLEITUNG (u. a. die Verantwortungsfrage, Markante Konfliktfälle). - TEIL 1. GRUNDFRAGEN UND RAHMENBEDINGUNGEN (1. Zur Diskussion um die Rolle und Steuerungsfähigkeit von Recht 2. Berufsethische Verantwortung 3. Rechtliche Rahmenbedingungen). - TEIL 2. FuE-LANDSCHAFT UND PROBLEMFELDER (4. Strukturen der FuE-Landschaft 5. Militärforschung 6. Medizinische Humanforschung einschl. Arzneimittelforschung am Menschen 7. Problemfeld "neue Biotechnologien"). - TEIL 3. BERUFSETHISCHE VERANTWORTUNG UND "FREIER DISKURS" (8. "Whistleblower"-Schutzregelungen in den USA 9. Die geltende Rechtslage in Deutschland 10. Verbesserter Schutz für einen freien Diskurs in berufsethischer Verantwortung - Handlungsoptionen). - TEIL 4. FÖRDERUNG BERUFSETHISCHER VERANTWORTUNG DURCH INTERNALISIERUNG (11. Hippokratischer Eid für Wissenschaftler und Ingenieure? 12. Ethik-Kodizes 13. Rechtspflicht zum verantwortlichen Handeln? 14. Bereichsspezifische Handlungsoptionen 15. Sonstige Maßnahmen zur Förderung berufsethischer Verantwortung). - SCHLUßTEIL. ZUSAMMENFASSUNG DER ERGEBNISSE (I. Grundthesen II. Berufsethische Verantwortung und "freier Diskurs" III. Förderung berufsethischer Verantwortung durch Internalisierung) (HoF/Text übernommen)
ISBN:3825831604