"Viri probati" zur Priesterweihe zulassen: ein Vorschlag

Den Verantwortlichen in den Diözesen ist das Problem schon lange bekannt. Bedingt durch den Priestermangel drohen viele Diözesen einen Teil ihrer sakramentalen Grundstruktur einzubüßen. Dieser Beitrag macht einen Vorschlag, unter welchen Bedingungen verheiratete Diakone zur Priesterweihe zugelassen...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Herder-Korrespondenz
Main Authors: Hoping, Helmut 1956-; Müller, Philipp 1960-
Format: Print Article
Language:German
Check availability: HBZ Gateway
Journals Online & Print:
Drawer...
Published: [2017]
In:Herder-Korrespondenz
Year: 2017, Volume: 71, Issue: 3, Pages: 13-16
Standardized Subjects / Keyword chains:B Germany / Catholic church / Priestly ordination / Decrease of / Celibacy
Description
Summary:Den Verantwortlichen in den Diözesen ist das Problem schon lange bekannt. Bedingt durch den Priestermangel drohen viele Diözesen einen Teil ihrer sakramentalen Grundstruktur einzubüßen. Dieser Beitrag macht einen Vorschlag, unter welchen Bedingungen verheiratete Diakone zur Priesterweihe zugelassen werden können, ohne dass dies auf Kosten des zölibatären Priestertums geht.
ISSN:0018-0645
Reference:Kritik in "Zu kurz gedacht (2017)"